BGD - Bund für Gesamtdeutschland

Unsere Deutsche Heimat

Ausgabe 80  ¦  Januar – März 2007


Verfassungsbeschwerde

Vordruck

Absender: .............................................

.......................................................

.......................................................

Ort:.....................  Datum:...........


Verfassungsbeschwerde

Des

.....................................................................................
 [Beschwerdeführer Vor- und Familienname]
wegen Verletzung meiner Menschenwürde durch die Absicht der Bundesregierung,
vertreten durch die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel,
die Einführung der Europäischen Verfassung gegen meinen ausdrücklichen Willen voranzutreiben.

Sachverhalt

Ich bin als Mensch mit unantastbarer Menschenwürde im Zweiten Deutschen Reich am...................geboren.

Mein Geburtsort ist: ................................................................................
Mein Geburtsort liegt im Geltungsbereich der Verfassung des Deutschen Reichs vom 16. April 1871.
Gemäß Art. 3 [1] und Art. 1.) dieser Verfassung bin ich Staatsbürger des Zweiten Deutschen Reiches.
Oder
Mein Geburtsort liegt im Geltungsbereich des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 22. Juli 1913.

Gemäß Zweiter Abschnitt:
  Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat.
  § 3. Die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat wird erworben: 1. durch Geburt (§ 4)
bin ich von Geburt an Staatsangehöriger des Zweiten Deutschen Reiches.
Ich betrachte es als Teil meiner mir durch Geburt zugefallenen Menschenwürde, daß ich als volljähriger
und mündiger Staatsbürger über meine Staatsangehörigkeit in eigener Verantwortung entscheiden kann.
Zu meiner Überstellung in den Hoheitsbereich der Bundesrepublik Deutschland
oder
Zu meiner Überstellung in den Hoheitsbereich der Deutschen Demokratischen Republik
ist meine Zustimmung nicht eingeholt worden.

Dieser durch die Alliierten veranlaßte Menschenhandel wurde durch die Regierungen der BRD und der DDR
voll verantwortlich mitgetragen.

Für die Absicht, mich als Staatsbürger an die Europäische Union zu überstellen, ist die im Amt
befindliche Regierung der Bundesrepublik Deutschland allein voll verantwortlich.

Durch die Einführung einer Europäischen Staatsverfassung steigt die Europäische Union zum
Völkerrechtssubjekt auf. Bei Einführung der Europäischen Verfassung würde ich erneut als Sache
und nicht als Mensch behandelt.

Ich fordere das höchste Gericht der Bundesrepublik Deutschland auf, die mir auch nach dem Grundgesetz
der Bundesrepublik Deutschland, gemäß
  I. Grundrechte Art. 1. [Schutz der Menschenwürde]
  (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar,
zustehende Menschenwürde in meinem Leben und auch nach meinem Tode zu sichern.

Im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte


........................................
 [Unterschrift]

Liebe Freunde,
diese Darstellung einer Verfassungsbeschwerde ist zu Ihrer Information. Ich bitte Sie, reichen Sie Verfassungsbeschwerde ein.

Bei einer Verfassungsbeschwerde muß der Beschwerdeführer seine persönliche Betroffenheit nachweisen.

Weil unsere Freunde entweder nach dem 22. Juli 1913 und einige auch vor dem 22. Juli 1913 geboren wurden, bitte ich, die Formulare bei uns anzufordern unter Angabe des Geburtsdatums. Gleichzeitig bitten wir um Mitteilung, ob Sie nach dem Kriege in der BRD oder DDR lebten. Sie erhalten von uns dann das für Sie persönlich passende Formular.

Anforderungen mittels Bestelliste auf Seite 31 dieser Zeitung.

Horst Zaborowski


UDH Nr. 80

Sprung zur Indexseite Sprung zur Seitenübersicht