BGD - Bund für Gesamtdeutschland

Unsere Deutsche Heimat

Ausgabe 91  ¦  Oktober – Dezember 2009


Mahnung

Erschöpft euch nicht in „Tagespolitik“
es geht für unser Volk um's Überleben!
Ob rechts, ob links, wir teilen das Geschick
und unter Leichen wird es keinen Streit mehr geben.
Gesundheit, Leben für das Volk und Land
gilt es der Katastrophe zu entreißen!
Drum ruf ich euch, die ihr das Ziel verkannt:
Hört endlich auf, euch für Parteien zu verschleißen!
Dem Heimatlande droht der Todesstoß
und mit ihm geht das Volk zugrunde.
Laßt ab vom Streiten, denn die Not ist groß.
Es schlägt für alle Deutschen jetzt die Schicksalsstunde!

Renate Schütte


Mahnung und Besinnung

Sie beten, hoffen und harren
Seit nahezu 10 000 Jahren,
Daß endlich Glück, Freiheit und Frieden
Ihnen werde auf Erden beschieden.
Doch anstatt sich zu achten, zu lieben,
Wird unterdrückt, gemordet, vertrieben,
Getanzt um „Goldene Kälber“
Und nur gedacht an sich selber.
Um nicht weiter ins Verderben zu rennen,
Sollten die Menschen doch endlich erkennen,
Daß ganz allein durch ihr Handeln
Können zum Besten ihr Dasein nur wandeln!
Wenn sie es nicht lernen, sich zu achten, zu lieben,
Sie wären besser im Urwald geblieben!
Das gilt für alle, jedes Volk und Land,
Damit für immer Haß, Terror und Kriege verbannt!

01/2004 W.B.


UDH Nr. 91

Sprung zur Indexseite Sprung zur Seitenübersicht