BGD - Bund für Gesamtdeutschland

Unsere Deutsche Heimat

Ausgabe 103  ¦  Mai – August 2013


Wo bleibt die schweigende Mehrheit hier in unserem Lande?

Unter ca. 80 Millionen Einwohnern in der Bundes­republik Deutschland leben ca. 6 Millionen mit aus­ländischer Staats­angehörigkeit.

Unter ca. 380 000 Ehen in Deutschland leben knapp 34 000 in gleich­geschlecht­lichen Partner­schaften.

Diese weit unter 10 % betragende Minder­heit beherrscht die öffent­liche Meinung in unserer Republik.

Es ist eine Volks­seuche, daß über die Probleme in der Mehrheit kaum berichtet wird, hingegen jeder und auch nur der geringste Anlaß herhalten muß, eine Meldung über Ange­legen­heiten der Minder­heiten in den Medien einen breiten Raum ein­zuräumen.

Das hat Methode und kann keines­falls mit einer berech­tigten Berück­sichtigung der Minder­heiten begründet werden.

Wie lange will sich die Mehrheit der Deutschen das Büßerhemd für Ereignisse von vor ca. 70 Jahren noch überziehen lassen?

Wie lange noch will sich der Souverän — und das ist immer noch die Mehrheit des deutschen Volkes, diesen vereinten Terror von Medien, mit Duldung durch „die Regierenden” gefallen lassen?

Die „Beschönigung” von Statistiken und amtlichen Verlaut­barungen wird von den meisten Menschen „in diesem, unseren Lande” nicht einmal mehr bemerkt und wahrgenommen.

Offene Einflußnahme ausländischer Politiker und Regierungs­mit­glieder in unsere inneren Ange­legen­heiten werden als selbst­verständ­lich hin­genommen.

Es stehen Wahlen vor der Tür.

Auf ihr schweigende Mehrheit -

zeigen wir unsere Kraft!

Horst Zaborowski


UDH Nr. 103

Sprung zur Indexseite Sprung zur Seitenübersicht