BGD - Bund für Gesamtdeutschland

BGD — Unsere Deutsche Heimat

Nr.71 (4. Quartal 2004)

Auszug


Verlassen

Wolfgang Koska

Liebe Freunde, es sind 15 Jahre ins Land gegangen, in denen unsere kleine Gemeinschaft besteht, und — solange sie besteht, braucht sich keiner von uns verlassen zu fühlen. Unser Schicksal und unser Glaube an unsere Deutsche Heimat verbinden unsere Herzen. — Solange diese schlagen, wird in unseren Köpfen der Widerstand gegen das uns zugefügte Unrecht bestehen bleiben. Es gibt in unserem Volk viele Verzagte! — Jedoch der Glaube versetzt Berge! — Wir werden bis zu unserem letzten Atemzug an die Gerechtigkeit für unser Deutsches Volk glauben. In diesem Sinne wünsche ich allen Freunden ein friedliches Weihnachtsfest und Gesundheit im neuen Jahr.

Horst Zaborowski


Ein Kanzler, der das Deutsche Volk erniedrigt!

Irma Fuhrmann

Sicherlich kann in gereimter Form nicht die ganze Schurkerei dieser Bundesregierung — und die Opposition wird sie darin noch übertreffen — dargestellt werden. Hier kommt die Stimme des Volkes zu Wort — ohne die Glattzüngigkeit unserer Politikerkaste.

Was in der BRD zur Zeit abläuft, ist die Zerstörung des deutschen Mittelstandes. Das Rückgrat des Deutschen Volkes wurde bereits mit einem noch nie in der Geschichte durchgeführten Medienkrieg gebrochen.

Jetzt geht's ans Geld! Als letzter Akt muß die Sicherheit des deutschen Menschen durch seine wenigen „Spargroschen“ zerstört werden. Was die Bombenteppiche im Zweiten Weltkrieg nicht schafften — unsere Erfüllungspolitiker zerbrechen unsere Grundlagen.

Horst Zaborowski


UDH Nr. 71

Sprung zur Indexseite Sprung zur Seitenübersicht