BGD - Bund für Gesamtdeutschland

Unsere Deutsche Heimat

Ausgabe 77  ¦  April – Juni 2006


Auf ein Wort

Liebe Freunde,
unsere Gemeinschaft setzt sich seit über 15 Jahren für den Erhalt von Heimat Volk und Vaterland ein. Unserer Erlebnisgeneration wurde viel zugemutet. Erlebnisse bei Flucht und Vertreibung sowie Bombenhagel auf unsere Städte raubt so manchen heute noch den Schlaf. Es ist menschlich, wenn das dem Einzelnen zugefügte Unrecht an das konkret Erlebte erinnert. Russen, Polen und Tschechen haben mit dem begangenen Völkermord und Vertreibung von Millionen ihre Verbrechen in die Gedanken der Heimatvertriebenen eingebrannt. Ebenso geht es den Deutschen, die in den Bombennächten ihre Angehörigen sowie Hab und Gut verloren. Dieser Völkermord wird in ihren Gedanken fest mit den westlichen Alliierten verbunden bleiben.

Die Zeit heilt Wunden, und wir Menschen sind in der glücklichen Lage, gegen uns begangenes Unrecht zu verdrängen. Unrecht solchen Ausmaßes werden wir jedoch nicht vergessen können.

Es wäre zu unserem Lebensende wünschenswert, daß wir einmal über die Menschen und Staaten Gewißheit bekommen, die für das uns zugefügte Verbrechen verantwortlich sind.

Es sind nicht alle Staaten, die dem Zweiten Deutschen Reich den Krieg erklärt hatten, in gleichem Maße grausam gegen unser deutsches Volk vorgegangen. Und auch in den Staaten, deren Bevölkerung Grausamkeiten gegen wehrlose Frauen, Kinder und Greise begingen, kann nicht die gesamte Bevölkerung dafür verantwortlich gemacht werden. Es sind immer die Scharfmacher, die sich über jedes menschliche Gefühl hinwegsetzen. — Und leider, so ist die Rechtslage, können wir auch nur die einzelnen verantwortlichen Personen zur Verantwortung heranziehen. Das uns dies in diesem gestohlenen deutschen Volk bisher nicht möglich war, ist bitter.

Umso wichtiger ist es, daß wir uns Gewißheit verschaffen, wer die politisch Verantwortlichen sind und wo wir diese suchen können.

Im Artikel US-Imperium vor dem Zerfall? ← auf Seite 4-30 dieser Ausgabe wurden die USA als die treibende Kraft erkannt, die für das Unheil, welches unserem deutschen Volk seit 1784 widerfahren ist, verantwortlich gemacht werden kann. In beiden Weltkriegen konnten unsere Gegner nur mit der wirtschaftlichen und militärischen Unterstützung der USA die Zerstörung des Zweiten Deutschen Reiches und des deutschen Volkes vorantreiben. Jedoch, in der Geschichte sind noch alle Imperien untergegangen, und die unterdrückten Völker befreiten sich.

Horst Zaborowski


Die Befreiung

So sah die von den Alliierten in Yalta und Potsdam beschlossene humane Umsiedlung der Deutschen aus den Ostgebieten des Deutschen Reiches aus:

Flüchtlingstreck

UDH Nr. 77

Sprung zur Indexseite Sprung zur Seitenübersicht     Sprung zum Briefformular