ZAP - Zukunft-Aufbau-Programm
Arbeit für jeden und eine vorausschaubare Zukunft

Ab 1945 hat unsere Erlebnisgeneration diesen Staat aufgebaut.
Die politische Klasse der BRD hat ihn in 60 Jahren vor die Wand gefahren.
Schulden ohne Ende (zur Zeit 1,3 Billionen), echte Arbeitslosenzahlen höher als 1933.

 

Politiker versprechen seit Jahren, die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen.

Nicht bekämpfen, sondern schaffen ist die Losung.

Genau wie 1945 müssen wir alle zusammen anpacken.

Alle deutschen Staatsbürger sind im Land geboren, ihren ersten Lebensabschnitt begleitete die Fürsorge der Familie und des Staates. Im weiteren Verlauf des Lebens gestaltete ein jeder in eigener Verantwortung seinen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aufstieg.
Keiner hätte für sich alleine auf der Welt seinen Lebensstandard erreichen können.
Nur in der Gemeinschaft, begleitet vom Glück oder Unglück, konnte ein jeder sein Leben gestalten.
Besonders die deutschen Staatsbürger, die mit Fleiß und etwas Glück Kapitalreserven anlegen konnten, sind in der Verantwortung. In der Verantwortung für ihren und ihrer Angehörigen Lebensstandard. Ebenso auch in der Verantwortung für den Lebensstandard der anderen deutschen Staatsbürger. Denn beide Lebensstandards befinden sich in gegenseitiger Abhängigkeit.

Die erste Aufgabe, die wir anpacken und lösen müssen, ist die Schaffung von Arbeit für jeden und eine vorausschaubare Zukunft.
Das Grundrecht auf Arbeit zu verwirklichen wird heute in der Bundesrepublik Deutschland der Wirtschaft überlassen.

In einer globalisierten Welt kann die Privatwirtschaft alleine dies nicht leisten.
Hier ist die Fürsorge des Staates gefordert, indem er technologisch richtungsweisende Firmen auf Genossenschaftsbasis gemeinsam mit deutschen Staatsbürgern gründet. Der Genossenschaftsanteil des Staates darf nicht unter 51% sinken. Die Führung dieser Firmen liegt nur in der Verantwortung von Wirtschaftsfachleuten, keinesfalls in der  von Beamten. Diese Genossenschaften müssen zwar gewinnorientiert wirtschaften, stehen jedoch in der Gesamtverantwortung des Volkes. Die Tätigkeit dieser Firmen beschränkt sich auf die BRD mit dem Ziel, die Inlandsnachfrage zu stärken - und die Wertschöpfung im Lande zu belassen. Unterstützt wird die Entwicklung der neu gegründeten staatlichen Genossenschaften durch entsprechende Gesetze.

Voraussetzung für eine florierende produzierende Wirtschaft ist preiswerte Energie.
Vorschlag:
Bau und Betrieb von Stromerzeugungsanlagen auf Basis der Erdwärme in den Bergwerken an Rhein und Ruhr. Die in den Bergwerken bereits vorhandenen Tiefen sind ein hoher Kosteneinsparungsfaktor bei den erforderlichen Bohrungen, und die in den Tiefen vorhandenen Räume, die zur Aufstellung der Generatoren genutzt werden können, ebenfalls. Entgegen den bisher favorisierten alternativen Energien (Wind- und Solaranlagen) kann durch diese Form eine ausreichende, ausgeglichene Energieversorgung für die Güter produzierende Wirtschaft über 24 Stunden ganzjährig gewährleistet werden.

Bau und Betrieb von Hochtemperaturreaktoren HTR in unmittelbarer Nähe der industriellen Abnehmer von Energie. Vorteile des HTR sind:
Sichere Endlagerung
. Die abgebrannten Kugeln werden mit Siliziumcarbid überzogen, lassen sich mechanisch kaum zerstören und können so wie sie sind ohne weitere Konditionierung im Endlager abgelegt werden.
Sicherer Betrieb: Ein GAU wie in Tschernobil ist ausgeschlossen, weil die Temperaturen, wie im Forschungsreaktor der Universität Tsinghau in Peking nachgewiesen, sich selbst bei Abschaltung des gesamten Kühlsystems auf die ausgelegte Temperatur selbständig einpendeln. Mit dem in Hamm-Uentrop erprobten Trockenkühlturm, der zum Abtransport der Abwärme nicht auf Oberflächenwasser zurückgreifen muß, ist sichergestellt, daß auch bei lang anhaltender Trockenheit der HTR nicht ausfallen wird.
Mit dem HTR wirtschaftlich Wasserstoff herstellen. Ferner die Verbrennungsgase von Erdgas, Öl und Kohle das Klimagift CO2 und den Wasserdampf wieder in Methan zurückverwandeln. Mit dieser Methode ließen sich die Verbrennungsgase im Kreis führen - statt das Klimagift CO2 wie vorgeschlagen zum Schutze des Klimas aufwendig in unterirdische Kavernen zu pumpen oder in Trockeneisform in der Tiefsee zu versenken.

Voraussetzung für die freie Entwicklung der Volkswirtschaft ist die Hoheit über eigene Informationssysteme.
Zweiter Vorschlag:
Bau, Betrieb und Stationierung von Satelliten zur wirtschaftlichen Nutzung mit eigenen Trägerraketen.
Jeder Mobiltelefon-Benutzer bezahlt mit seinen Gesprächen die im Weltraum stationierten Satelliten-Systeme. Diese Gelder fließen in die Taschen der Eigentümer der Satelliten. Bei deutschen Eigentümern fließt das Geld dem Kreislauf der -Volkswirtschaft und dem Fiskus der BRD zu. Durch Industriespionage entstehen den deutschen Firmen Verluste in unvorstellbarer Höhe. Die Firmen halten sich bedeckt, um nicht Vertrauen bei ihren Kunden und Mitarbeitern zu verlieren. Diese Spionage-Abwehr läßt sich leichter aufbauen, wenn die Kommunikationswege in deutscher Hand sind.

Voraussetzung für stauarmen Verkehr auf Autobahnen, Bundes- und Landstraßen:
Dritter Vorschlag:
Den LKW-Durchgangsverkehr durch die Bundesrepublik Deutschland über die Schiene, sprich Bundesbahn, leiten.

Die Verkehrsdichte wird entzerrt. Es entstehen weniger Unfallgefahren zwischen PKW und LKW. Belastung der Umwelt wird zurückgedrängt. Für die ausländischen Fuhrunternehmer kostengünstig, weil Kosten für Kraftfahrer und Maut eingespart werden. Weniger Baustellen auf den Autobahnen.

Voraussetzung für schnelle und sichere Bahnverbindungen durch Deutschland:
Vierter Vorschlag:
Bau und Betrieb eines Magnetschwebebahnnetzes in der Bundesrepublik Deutschland als Fernverbindung:
Die Magnetschwebetechnik ermöglicht Schnellverbindungen in Zeiten, die mit der Rad-Technik nicht zu erreichen sind. Der Verkehr wird sicherer, schneller und umweltfreundlicher. Bei Übertunnelung auch witterungsunabhängig. Bei Führung der Trasse über das bestehende Schienennetz der Bundesbahn ist weder neues Gelände noch sind lange Genehmigungsverfahren erforderlich. Der innerdeutsche Flugverkehr wird an Attraktivität verlieren und die Umwelt damit entlastet. (Bei den Landungen der Flugzeuge abgelassener Treibstoff belastet Anwohner weniger.)

Voraussetzung für höhere Sicherheit auf deutschen Autobahnen:
Fünfter Vorschlag:
Bau und Betrieb eines zweispurigen Autobahnnetzes als Schnellverbindung über den bestehenden Autobahnen.
Die Ursachen vieler Unfälle auf den deutschen Autobahnen sind das hohe, gemischte Verkehrsaufkommen von LKW, PKW und die Schnellfahrer, die aus ihrem Auto alles herausholen wollen. In jedem Jahr nehmen neue Führerscheininhaber am Verkehr teil. Gesetzliche Regelungen zur Unfall-Vorbeuge lassen sich besser durchsetzen, wenn Bedingungen vorhanden sind, die den Kraftfahrer überzeugen.
Benutzung der Schnellverbindungen nur mit einem Mindesttempo von 130 km/h. Überholvorgänge nur mit einer Mindestgeschwindigkeit von 180 km/h.
Fahranfänger, die ihren Führerschein noch nicht länger als zwei Jahre haben, dürfen die Schnellverbindungen nicht benutzen. Die Benutzung des zweispurigen Autobahnnetzes über den bestehenden Autobahnen ist kostenpflichtig. Die Höhe der Benutzungsgebühren muß den Erhalt (einschließlich Wartung und Reparatur) und die Amortisation abdecken.

Diese fünf Projekte tragen in Verbindung mit den erforderlichen Zulieferbetrieben zur Vollbeschäftigung in der Bundesrepublik Deutschland bei.


Der Zeitrahmen, in dem die Arbeitsplätze entstehen, hängt ab von der Finanzierung durch den Bund (Kürzung der EU-Beiträge und von freiwilligen Zahlungen an Staaten, Personen und Organisationen) und der Bereitschaft der Staatsbürger der BRD sich finanziell an den Projekten, sprich Zeichnung von Genossenschaftsanteilen, zu beteiligen.

Ihre Meinung interessiert uns!
Schreiben Sie uns eine Mail an: info@zap2005.de