Apr 30 2017

Wie viele Versager kann unsere Bundesrepublik Deutschland noch ertragen?

Category: Gesellschaft,Kriminalität,Parteien,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 01:20

Immer unter der Voraussetzung das der von „unseren“ regierenden Politikern geleistete Amtseid:

GG „Artikel 56

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden,……. noch Gesetzeskraft hat, darf und muss der Souverän, also wir das deutsche Volk, dieses Staatsversagen noch hinnehmen?

Beschönigende Worte sind genug gewechselt – wir wollen Taten sehen. Hat der Begriff Ehre in unserer deutschen Sprache noch einen Wert?

Wann treten verantwortliche Minister wie Merkel, von der Leyen und de Maiziére zurück?

Schlagwörter: , , ,


Apr 28 2017

Bundeswehr – Offizier ?

Category: Gesellschaft,Kriminalität,Medien,Militär,Parteien,PolitikHorst Zaborowski @ 12:11

Vor einigen Jahren geisterte der Begriff „Bananenrepublik“ durch bestimmte Medien. Auch damals bereits war dies bereits ein diskriminierender Begriff. Es wurden durch diesen Begriff nicht nur die Bundesrepublik Deutschland, sondern – wenn auch in der breiten Öffentlichkeit nicht so wahrgenommen – Menschen und Staaten die mit Bananenexport ihre Lebensgrundlage sicherten betroffen.

Eingedenk der damaligen Hochnäsigkeit wirft das „Doppelleben“ von Bundewehroffizier Oberleutnant Franco A. bezogen auf die Bundesrepublik Deutschland eine Frage nach Bananenrepublik ähnlichen Verhältnissen in der BRD auf.

Anstehende Untersuchungen werden zur Aufklärung dieses Vorfalles führen. Nachzudenken ist jedoch angebracht. Inwieweit werden Bürger der Bundesrepublik Deutschland noch durch Politik der Etablierten verunsichert, um zu solchen oder ähnlichen „Wachmachern“ greifen zu können?

Wo bleibt die Stellungnahme der sonst so kamerafreundlichen Vereinigungsministern von der Leyen?

Schlagwörter: , ,


Apr 15 2017

Europa ohne EU

Category: Ausland,Gesellschaft,Kriminalität,Politik,Verkehr,VolkHorst Zaborowski @ 01:25


Ein Gedanke der auf Nutzen und Schaden hin abgeklopft werden sollte.

Fakt ist: Der Euro ist in 23 Länder Europa Währung. Auf dem Kontinent Europa liegen 49 Länder.

Das Argument einer Währung im europäischen Raum ist somit entfallen.

27 Staaten gehören der EU an. 15 Staaten gehören der EU nicht an: Albanien, Andorra, Bosnien-Herzegowina, Liechtenstein, Moldawien, Monaco, Montenegro, Norwegen, Russland, San Marino, Schweiz, Serbien, Ukraine, Weißrussland, Vatikan.

In jedem Staat auf dem europäischen Kontinent wird eine eigene Sprache gesprochen.

Für die EU spricht die Reisefreiheit. Diese Reisefreiheit wird auch von Verbrecherbanden genutzt.

Es gilt abzuwägen bei der Fahrt in den Urlaub einige Minuten an den Grenzen zu warten und bei der Ankunft in der eigenen Wohnung alles an seinem Platz vorzufinden –

oder keine Wartezeit an den Grenzen und bei der Rückkehr sich mit der Versicherung, soweit eine abgeschlossen wurde, über den entstandenen Einbruch-Schaden auseinanderzusetzen.

Schlagwörter: , , ,


Apr 07 2017

Bundesjustizminister Maas und das Recht auf freie Meinungsfreiheit.

Category: Gesellschaft,Kriminalität,Netzauftritt,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 00:02


Schluss mit dem Versteckspiel!

Grundgesetz Art. 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Einschränkungen dieser Freiheit ist ein Gesetzesbruch. Insbesondere weil GG Art. 5 eines der Grundrechte ist.

Die Formulierung (1) Jeder hat das Recht setzt voraus, dass ein Jeder sich zu seinem Wort und seiner Schrift bekennt.

Wenn der Gesetzgeber eine Notwendigkeit sieht einzugreifen, dann sollten seine Bemühungen darauf beschränkt werden, dass ein Jeder sich zu seiner Meinung mit seinem Namen bekennen muss!

Insbesondere in den Netzen würden dann ganz schnell normale Nutzer vor den Feiglingen geschützt, die sich hinter Anonymität, (gleich einem Heckenschützen) verbergen wollen.

Schlagwörter: , ,


Mrz 26 2017

Bundesrepublik Deutschland ist ein Rechtsstaat!.

Category: Geschichte,Gesellschaft,Justiz,Kriminalität,Medien,Recht,VolkHorst Zaborowski @ 03:01

Die Bundeszentrale für politische Bildung kollidiert mit Grundgesetz Art. 5

Art. 5. (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Bildung, soweit diese auf politische Ausdrücke Einfluss nimmt, ist eine Zensur. Insbesondere dann, wenn bestimmte Worte „stigmatisiert“ werden. Inwieweit politische Ausdrücke zu beanstanden sind, ist den ordentlichen Gerichten vorbehalten.

Schlagwörter: ,


Jan 04 2017

Wasch mir den Pelz – aber mach mich nicht nass

Category: Deutsches Reich,Geschichte,Kriminalität,Parteien,PolitikHorst Zaborowski @ 01:43

So und nicht anders ist der Aufstand von CSU bis Linke zu sehen bei ihrem Geschrei über die zaghaften Versuche von Bundes-Innenminister De Maizière die Verantwortung des Staates Bundesrepublik Deutschland für seine Staatsbürger in die Tat umzusetzen.

Kann es wirklich sein, dass führende Politiker aus den Bundesländern die Terrorfahrt des ausländischen Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri von Berlin und anschließende Flucht durch Bundesländer sowie, durch Länder in der EU, schon vergessen haben?

Erst bei einer ganz normale Straßenkontrolle im Mailänder Vorort Sesto San Giovanni wurde Anis Amri überprüft und nachdem er das Feuer auf die Beamten eröffnete von der Polizei erschossen.

Besonders peinlich dabei ist, dass Einige das sogenannte Dritte Reich bemühen um das Versagen von Politikern der Bundesrepublik Deutschland, wie Merkel mit der offenen Grenze, zu kaschieren.


Schlagwörter: , , ,


Dez 23 2016

Bedauern reicht nicht!

Category: Gesellschaft,Kriminalität,Parteien,Politik,Recht,VolkHorst Zaborowski @ 04:54

Unabhängig jedweder politischen Richtung, ein Recht auf Sicherheit im öffentlichen Raum darf jeder Staatsbürger einfordern. Ereignisse in der Silvesternacht in Köln und der Terroranschlag in Berlin sind in der öffentlichen Wahrnehmung Spitze eines Verlustes an Sicherheit. Dieser Verlust ist real, unabhängig vom Empfinden einzelner Bürger.

Zum Ausdruck gebrachte Anteilnahme durch unsere politischen Eliten befreien nicht von der Verantwortung für Ihre Handlungen! (siehe Merkel)

In Anbetracht dessen, dass ein des Terroranschlages in Berlin Verdächtigter kreuz und quer durch die Bundesrepublik, und sogar durch Europa „reisen“ kann sind Handlungen gefordert! Diese erforderlichen Handlungen des Staates sind von allen politischen Kräften in der Bundesrepublik Deutschland mit zu tragen. Politiker die sich, aus welchen Gründen auch immer, diesem Selbsterhaltungstrieb des Volke widersetzen handeln genau so gegen das eigene Volk wie die Entscheider für die unkontrollierte Überschreitung der Grenzen des Staates Bundesrepublik Deutschland.

Es ist höchste Zeit, dass wir freien Bürger unserer Verantwortung für das Gemeinwohl nachkommen.

Wahltag ist Zahltag, ein Spruch der zum Nachdenken anregen sollte.

Schlagwörter: , ,


Nov 27 2016

Sicherheit – auch eine soziale Frage.

Category: Gesellschaft,Justiz,Kriminalität,Politik,RechtHorst Zaborowski @ 01:48

Justizminister Heiko Maas fordert Mindeststrafe von sechs Monaten Haft für Einbruch. Wie werden die organisierten Banden erzittern, wenn diese überhaupt von dieser Strafandrohung erfahren.

Abschreckung wirkt, wenn die Täter davon ausgehen müssen mit großer Wahrscheinlichkeit unmittelbar nach dem Einbruch gefasst zu werden bevor sie „Ihre Beute“ in bares umsetzen oder ins Ausland Verschwinden können.

Forderung: Umfassende Grenzkontrollen an den Grenzen der Bundesrepublik Deutschland. Überprüfung von Pässen bzw. Ausweisen mit Skännern dauern nicht einmal eine Minute.

Aufgabe des Staates ist es jedem Bürger den gleichen Anspruch auf Sicherheit und seine persönliche Freiheit zu gewährleisten. Bei Merkel und Maas werden die Gauner nicht einbrechen und wenn doch entsteht ideeller Schaden.

Bei jedem Bürger von Nebenan kommt zu dem ideellen Schaden auch der materielle Schaden.

Schlagwörter: , , ,


Okt 13 2016

Versagen der Ordnungskräfte oder Wahlkampf-Posse?

Category: Gesellschaft,Justiz,Kriminalität,Politik,RechtHorst Zaborowski @ 03:02

Wie ist es in einem Rechtsstaat möglich, dass der Terrorverdächtigte von Chemnitz, Albakr, einem großen Polizeiaufgebot entkommen und dazu dann noch in einer „bewachten“ Zelle einer Justizanstalt Selbstmord begehen kann?

Einmal angenommen, es würden 100 Albakr`s zu gleicher Zeit in unserer Bundesrepublik Deutschland unsere Ordnungskräfte testen – würde dann die Bundesrepublik Deutschland handlungsunfähig werden?

Wären dann der Staat Bundesrepublik Deutschland nur noch in der Lage Bundeskanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck zu schützen?

Oder handelt es sich hier um einen Versuch Unsicherheit und Tatkraft unserer öffentlichen Organe gegeneinander in Stellung zu bringen und im beginnenden Bundestags-Wahlkampf für 2017 Nebelkerzen werfen zukönnen?

Demo am Museum Bonn 19.-21.4.1993 & 15.6.1993

Demo am Museum Bonn 19.-21.4.1993 & 15.6.1993

Schlagwörter: , , ,


Sep 07 2016

Innere Sicherheit – ein Glücksfall?

Category: Familie,Gesellschaft,Kriminalität,Parteien,Politik,Recht,VolkHorst Zaborowski @ 15:36

Was denken Sie Frau Merkel. So weit darf Kritik nicht gehen:

Weil – ja weil unsere Polizisten Überstunden über Überstunden vor sich herschieben müssen und um ihre Knochen dabei zwischen Demonstranten zu Markte zu tragen.

Weil – ja weil im Grundgesetz bei seiner Annahme vieles stand,  dessen Inhalt in 70 Jahren so verändert wurde, dass die Abgeordneten 1948 sich dies im Traum nicht hätten vorstellen können.

Weil – ja weil der Traum von einer friedlicheren Welt nach dem zweiten Weltkrieg geplatzt ist.

Weil – ja weil wir Menschen so sind, wie wir einmal sind.

Jedoch – wir können diese Realitäten verinnerlichen.

Jedoch – wir können unsere Einstellungen und Handlungen den Gegebenheiten anpassen – oder unseren einmal gefassten Grundsätzen treu bleiben.

Wir müssen uns entscheiden – für den Schutz unserer Angehörigen, vom Kind bis zum Greis – im Hause wie in der Öffentlichkeit.

Wir müssen uns entscheiden – für die Sicherheit unseres eigenen, dem deutschen Volk.

Wir können darauf vertrauen – das alle Menschen die zu uns kommen die reisten Engel sind.

Wir können darauf bestehen  – das alle Menschen, die aus welchen Motiven auch immer, ob von der Religion her oder weil ihnen unsere Art zu leben nicht paßt – zum Teufel geschickt werden.

Es würde schon reichen, den Griechen eine Insel abzukaufen, wo Sonne und Wasser zum Überleben vorhanden ist und die Unbelehrbaren dorthin in Ihr Paradies „verbannen“,  welches sie uns mit Gewalt und Mord aufzwingen wollen.

Schlagwörter: ,


Nächste Seite »