Dez 07 2016

Auch mit mit 89,5 Prozent –

Category: Gesellschaft,Parteien,Politik,Recht,VolkHorst Zaborowski @ 02:37

wird Merkel Goethes „Zauberlehrling“ „Herr, die Not ist groß! Die ich rief, die Geister, werd´ ich nun nicht los.“ nicht überlisten können. – Nur mit Mut und Merkels klarem Eingeständnis, dass der unkontrollierte Einlass von Flüchtlingen in die Bundesrepublik Deutschland eine gesetzeswidrige Handlung war hat Merkel und CDU eine Chance die kommende Bundestagswahl 2017 zu gewinnen.

Es reicht nicht den Mund zu spitzen – die Worte „Obergrenze für Flüchtlinge“ müssen von der erneut gewählten Parteivorsitzenden öffentlich ausgesprochen werden.

In Anbetracht der

Feststellungen der Vereinten Nationen (UNO) wonach bei zur Zeit 20 Millionen Flüchtlingen und 7,4 Milliarden Weltbevölkerung eine Aufnahmeobergrenze in Hundert von 0,25% der einheimischen Bevölkerung jedes UNO-Mitglieds, somit für die BRD , also einmalig 200,000. die Grenze ist, wonach noch eine Integration der Flüchtlinge in die einheimische Bevölkerung erfolgen kann“

ist ein weiteres „drum herum reden“ unverständlich.

Schlagwörter: , ,


Jul 21 2013

Energiewende – im Alleingang

Category: EU,Gesellschaft,Politik,Volk,WirtschaftHorst Zaborowski @ 10:29

Als exportorientierter Staat, wie die Bundesrepublik Deutschland von den politischen und wirtschaftlichen Eliten ausgerichtet wurde, sind neue Entwicklungen überlebensnotwendig. Jedoch – sie sollten Aussichten eröffnen, daß deutsche Steuerzahler auch einen Nutzen davon haben.

Unsere Verkäuferin im Großmarkt, oder Schwestern im Krankenhaus wollen von ihrem kargen Lohn nicht dazu beisteuern, damit Eliten um Merkel und Steinbrück auf dem Parkett der Weltbühne glänzen können.

Sie rackern sich ab, in der Hoffnung, daß ihre Kinder und Sie selbst eine Zukunft und ein gesichertes Leben im Alter als Lohn ihrer Mühen verbuchen können.

Wie begründet kann diese Hoffnung sein, wenn:
Die Belastungen aus der Energiewende vorwiegend von den gering verdienenden Staatsbürgern über die Stromrechnungen aufgebracht werden, während Kapitalkräftige ihr Vermögen mehren können.

Durch Unvermögen der an den Schalthebeln der Macht Sitzenden wird die Energiewende nicht den Gesetzen des Marktes, sondern von politischen Vorgaben aus gehändelt.
Es kann doch kein Grund sein, weil Bundespräsident und Bundeskanzlerin ihre Lebens-Erfahrungen in der DDR machen durften wir heute dies „Wirtschaftssystem“ über den Umweg der Energiewende in der BRD einführen.

Ein neu entwickeltes und eingeführtes Produkt muß in drei bis fünf Jahren sich selbst tragen und danach Gewinn abwerfen. Zuschuss als Dauerlösung ist Enteignung der Steuerzahler.

Von der politischen Seite betrachtet werden wir mit Tatsachen konfrontiert:
Die EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia sieht den Ausbau der Atomkraft als eines der Ziele der Europäischen Union. Vor diesem Hintergrund sollen die Mitgliedsländer den Bau von Atomkraftwerken leichter subventionieren können. Das sehe der Entwurf der neuen Beihilferichtlinie vor, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Der deutsche Steuerzahler soll nun neben den zusätzlichen Kosten für den Ausbau erneuerbarer Energien in der BRD auch noch für den Ausbau der Kernenergie in Europa zahlen.

Und wenn wir nicht zahlen sollten, bleibt der Rückgriff auf unsere Steuergelder durch den ESM gesichert.
In beiden Fällen reichen die Befugnisse der Bundesrepublik Deutschland nicht aus diese Zahlungen zu verhindern.

Wer soll noch vertrauen in in „unsere“ Politiker haben?

Schlagwörter: , , , , ,


Jun 26 2013

Wen oder was soll die Bundeswehr verteidigen?

Category: Familie,Gesellschaft,Militär,Parteien,PolitikHorst Zaborowski @ 21:30

Im ganz normalen Leben stellt sich ein Bürger oder ein Geschäftsmann wenn Neuanschaffungen geplant werden die Frage – welchen Nutzen habe ich, meine Familie, meine Firma usw. von dieser Neuanschaffung.
Die zweite Frage, die eigentlich die erste Frage sein sollte lautet – kann ich mir, wir uns, das leisten? Wenn ja, wovon können wir das bezahlen.

Diese Fragen auf die Bundeswehr der Bundesrepublik Deutschland bezogen lauten:
Wen oder was soll die Bundeswehr verteidigen?
Die Bundesrepublik Deutschland?
Die in der Nato verbündeten Staaten?
Den Bundes-Verteidungsminister wenn er auf fremden Territorium „seine“ Soldaten besucht?
Die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland – immerhin Inhaberin der obersten Verfügungsgewald alle Streitkräfte der BRD – wenn sie bei ihren zahlreichen Besuchen in anderen Ländern „Küßchen“ austauscht?

Unser Geld, um das in diesen Tagen im Haushaltsausschuß des Parlamentes der Bundesrepublik Deutschland in „politischen Schlachten“ gerungen wird, könnte besser eingesetzt werden zur Linderung der Not in diesem unseren Land.
Kinder – Schulen – Straßen – Forschung – Opfer von Naturkatastrophen usw. usw.
hier gilt es nicht nur unsere Gegenwart, sondern unsere Zukunft zu verteidigen!

Schlagwörter: , ,


Jun 23 2013

Eine echte Regierung

Category: Geschichte,Gesellschaft,Parteien,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 21:01

Was verstehen Sie, der echte Herr Schäuble, unter einer echten Regierung?
Sind für Sie echte Regierungen, die durch militärische oder politische Gewalt nach dem Willen der echten Befürworter dieser Idee entstehen?

Wozu brauchen wir noch Völker auf dieser Welt, ausgestattet mit einem Überlebenswillen, mit ihren Wünschen und Vorstellungen wenn es Politprofis mit politkommisarischen Ambitionen gibt die uns armen Erdenbürgern doch auf dem Weg der Tugend, dem Weg der reinen Demokratie – also auf dem Weg den echten Regierungen führen!

Nichts aus der Vergangenheit – aus der Geschichte gelernt?

Schlagwörter: , , ,


Sep 25 2011

Günther Jauchs Jubelpalast

Category: Gesellschaft,Medien,PolitikHorst Zaborowski @ 22:55

Sonntagabend, den 25.September 2011 erhielt Frau Dr. Merkel in der ARD, ihres Zeichens Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland und CDU-Bundesvorsitzende in Günther Jauchs Jubelpalast die Möglichkeit auf teils wohlwollende und teils ehrliche Fragen des Moderators zu antworten.

Mit bewundernswerter Spitzfindigkeit konnte Frau Merkel ihre Politik „verkaufen“. Den vom Moderator Jauch gestellten Fragen jubelten die Besucher zu, ganz gleich ob er bekannte kritische- oder zustimmende Fakten anführte.
Unmutsäußerungen wurden akustisch nicht wahrgenommen. Sollten unter den Besuchern keine nachdenklichen Bürger gewesen sein?

Günter Jauch hat seine Aufgabe als Moderator wertneutral ausgeführt. Für eine Fernsehsendung die zu Lebensendscheidenden Fragen deutscher Bürger Informationen liefern sollte und müsste war dieser Rahmen ungeeignet.

Diese Werbesendung für Regierungspolitik und ihrer Kanzlerin – schön verpackt. – leistet dem Informationshunger deutscher Staatsbürger einen Bärendienst.

Die Folgen dieser Entscheidungen der Kanzlerin wird weder Frau Dr. Merkel, noch die etablierte Klasse und schon gar nicht die Besucher in Günter Jauchs Jubelpalast tragen – es wird immer der arbeitende, die Werte Schaffende Bürger sein.

Schlagwörter: , , ,


Sep 21 2010

Können wir uns diese Politiker leisten?

Category: Geschichte,Gesellschaft,PolitikHorst Zaborowski @ 16:56

Es sind die in Jahre gekommenen 68er die in entscheidenden Positionen von Politik und Wirtschaft sitzen. Sie waren es die in ihrer Jugendzeit den Aufstand gegen den Staat BRD führten. Längst gehören sie zu den einflussreichen Milieugruppen und begehen wie selbstverständlich Taten für die sie ihre Väter anklagten. Sie sind die Hetzhunde geblieben und lassen heute deutsche Soldaten in fernen Regionen sterben, in die ihre Väter zu keiner Zeit einen Fuß setzten. Ihre Angriffskriege dauern länger als der gesamte Zweite Weltkrieg. Continue reading „Können wir uns diese Politiker leisten?“

Schlagwörter: , ,


Aug 24 2009

Die beiden Gesichter der Dr. Angela Merkel

Category: Deutsches Reich,EU,Geschichte,RechtHorst Zaborowski @ 20:27

„…Bundeskanzlerin Merkel und der polnische Ministerpräsident Tusk begrüßten in Berlin die Entscheidung des EU-Gerichtshofs ausdrücklich. Frau Merkel sagte, jetzt gebe es keine Unsicherheiten mehr. Dies sei ein wichtiges Signal für die engen und freundschaftlichen Beziehungen zu Polen….“ Continue reading „Die beiden Gesichter der Dr. Angela Merkel“

Schlagwörter: ,


Apr 18 2009

9 bis 2009: Zweitausend Jahre Kampf für die Freiheit und um die Heimat.

Category: Deutsches Reich,GeschichteHorst Zaborowski @ 07:43
Arminius, Fürst der Cherusker
Denkmal für die Varus-Schlacht
* um 17 v. Chr, † um 21 n. Chr.
Friedrich der Große
Friedrich der Große tritt ein
von 1712-1786
Otto von Bismarck
Fürst Otto von Bismarck
1815-1898
1949 – 2009
 
Geistig und politisch abhängige Bundeskanzler(innen) hinterließen in diesen 60 Jahren ein Vakuum.
Das deutsche Volk konnte sich bisher nicht dem Einfluß untergehender Imperien entziehen.

Es ist eine Beleidigung des deutschen Volkes, wenn anläßlich der Gedächtnisfeierlichkeiten zum Gedenken an die Varus-Schlacht Bundeskanzlerin Angela Merkel vor Ort anwesend sein will. Diesen Tagen des Gedenkens an Tagen des Kampfes für die Freiheit und um die Heimat wird die Würde genommen. Von allen Bundeskanzlern, die eine Regierung der Bundesrepublik Deutschland leiteten, ist Dr. Angela Merkel von ihrer Biographie und ihren Handlungen her die am wenigsten geeignete — ja sie ist untragbar. Continue reading „9 bis 2009: Zweitausend Jahre Kampf für die Freiheit und um die Heimat.“

Schlagwörter: , , , ,