Mrz 09 2017

Außenminister Gabriel

Category: Ausland,Medien,Politik,überstaatlichHorst Zaborowski @ 10:45


Mit Demut aus dem Flugzeug steigen und Anmaßungen über russische Nachrichtenagentur Interfax in die Welt Posaunen.

So kann man mit eigenen Untertanen umgehen, jedoch nicht mit Vertretern einer Welt- und Atommacht.

Schlagwörter: , ,


Apr 01 2014

Der gute Onkel aus den USA…

Category: Gesellschaft,Militär,NATO,PolitikHorst Zaborowski @ 09:24

Der Spiegel veröffentlicht in seiner Onlone-Ausgabe:“ Internes Papier: Nato will ihren Einfluss im Osten stärken, Von Christoph Schult.

Viel besser können Abhöraktionen von den USA, mit Ausspionierung von Bundeskanzlerin Angela Merkel bis hin zum letzten Bürger der Bundesrepublik Deutschland einschließlich von Firmen aus Wirtschaft und Forschung nicht vergessen gemacht werden, als den „kalten Krieg“ aus der Mottenkiste hervorzukramen.

Wo liegen Armenien, Aserbaidschan und die Republik Moldau? Geht das schon wieder los? Haben wir aus der Verteidigung der Bundesrepublik am Hindukusch nichts gelernt?

Wenn der gute Onkel aus den USA dem weniger guten Onkel aus Rußland die Zähne zeigen will – bitte gerne – jedoch dann seine eigenen.

Schlagwörter: , , ,


Mrz 31 2014

Gas – eine Energieabhängigkeit von…

Category: Gesellschaft,Politik,Volk,WirtschaftHorst Zaborowski @ 13:54

Die derzeitige politische Lage erzeugt Ängste. Eine begründete Angst ist Abhängigkeit. Im Vordergrund steht zur Zeit die Abhängigkeit von Gaslieferungen aus Rußland.

Jeder Staat, der seiner Bevölkerung gegenüber verpflichtet ist, muß die Ängste ernst nehmen. Die Verantwortung der Regierenden für die Abwehr der Gefahren von seinen Bewohnern beschränkt sich nicht alleine auf den Energie-Sektor. Luft,Wasser und Nahrung sind ebenso unabdingbare Güter für das tägliche Überleben.

Im vorherrschenden Globalisierungswahn ‒ kommt Wasser aus dem Wasserkran und Lebensmittel gibt es beim Diskonter ‒ ist Vorsorge ein Fremdwort geworden.

In diesem Zusammenhang ist auch Bezahlbarkeit der Lebensbedürfnisse durch alle Bürger ein Sicherheitsfaktor. Darum gilt es eine allzeitige Verfügbarkeit der Grundbedürfnisse auch in Krisenzeiten sicherzustellen.
Dazu gehört: Alle Gütern die zu den Lebensbedürfnissen gehören müssen für anzunehmende Krisenzeiten sich im Eigentum des Staates befinden.

Schlagwörter: , , ,


Feb 28 2014

Syrien, Afrika, Ukraine

Category: Geschichte,Gesellschaft,Kriminalität,PolitikHorst Zaborowski @ 10:59

folgen noch mehr „kleinere“ Unruheherde oder kommt der „große Knall“ – Rußland und China?

Für wie dumm halten die „Weltverbesserer“ uns Otto-Normalverbraucher eigentlich?

Es leben noch genügend Deutsche die aus leidvoller Erfahrung wissen was Krieg bedeutet.

Es ist bereits ein Trauerspiel, wenn der Nutzen aus dem technischen Fortschritt zum allergrößten Teil einer verschwindent kleinen Zahl der Menschen zu gute kommt. – Glauben diese Raffies wirklich PC und Maschienen, Börse und Spekulationen wären ohne den größten Teil der Menschheit möglich? – Alle Raffies dieser Welt werden elendig untergehen ohne die schaffenden Hände der Ausgebeuteten!

Schlagwörter: , , ,


Sep 07 2013

Obama zwischen Ehre und Ratio

Category: Geschichte,Gesellschaft,Militär,PolitikHorst Zaborowski @ 07:45

Nachdem der Gipfel auf russischen Hoheitsgebiet für Obama´s Angriffsbemühungen keine Unterstützung signalisierte und demzufolge es auch kein Mandat durch die UNO geben wird, liegt die Entscheidung zwischen Krieg und Frieden, wie so zahlreich in der Geschichte, bei den Vereinigten Staaten von Amerika.

Oberbefehlshaber der NATO ist ein amerikanischer Offizier. Militärische Logistik der USA liegt auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland.
Bei den bestehender Abhörmöglichkeiten sind die USA über Entscheidungen der Bundesregierung, im Gegenteil zu den bundesdeutschen Wählern, bestens informiert.

Schröders damalige „heldenhafte“ Enthaltung kann selbst bei einer heutigen gleichen Handlungsweise durch Merkel die Bundesrepublik Deutschland aus diesem Konflikt nicht herauszuhalten.

Es mögen noch so viele Versprechungen im Bundestagswahlkampf abgegeben werden, beim Thema Krieg oder Frieden wird über Köpfe der Wähler in der BRD entschieden.

Mitgegangen – mitgegangen. –

Schlagwörter: , , , ,


Aug 22 2013

Rüstung aus dem Supermarkt?

Category: Militär,PolitikHorst Zaborowski @ 22:34

ZEIT ONLINE
veröffentlichte unter:
Drohnen-Dokumente Die fremde Drohne
Warum kriegen die Deutschen den Euro-Hawk, der in den USA längst fliegt, nicht in die Luft? Ein teures Lehrstück über deutsche Gründlichkeit und amerikanische Ignoranz.

in diesem Artikel wird ausführlich beschrieben wie sich der Erwerb, einer benötigten Waffe durch die Deutsche Bundeswehr, über Jahre hinzog.

Voraussichtlich soll der Wehretat für die Bundesrepublik Deutschland für das Jahr 2013 etwa 33,26 Milliarden Euro betragen. Die Frage muß erlaubt sein, kann ein souveräner Staat mit dieser Summe seine Verteidigungsaufgaben wahrnehmen?
Ganz gleich ob diese Summe als zu hoch oder zu niedrieg, von wem auch immer, bewertet wird hier die Frage:
Müssen wir unsere Rüstung im Supermarkt kaufen?

Mit dem Begriff Verteidiung verbindet der Staatsbürger seinen Schutz vor Angriffe durch andere Staaten. Um sich erfolgreich verteidigen zu können müssen unsere Verteidigungswaffen besser sein, als die Waffen die ein Angreifer einsetzen kann.
Wer glaubt denn allen ernstes, daß uns ein anderer Staat seine besten Waffen verkauft? Er würde damit doch seine eigene Verteidigungskraft schwächen.
Es besteht der Verdacht, daß die Bundesrepublik Deutschland Waffen geliefert bekommt die nicht mehr dem neuesten Stand der Technik entsprechen.

Auch beschränkt sich der Begriff Waffen in dieser elektronischen Welt nicht mehr auf Panzer, Flugzeuge und Raketen. Das „Abgreifen“ von Daten deutscher Staatsbürger hat aufgezeigt, daß „Kriegsschauplätze“ bestehen die für den deutschen Michel unvorstellbar sind.

Nur der Staat der unter seiner Hoheit seine Verteidigungsmöglichkeiten entwickelt ist verteidigungsfähig.

Verteidung aus dem Supermarkt in USA, Rußland, China oder wo sonst wo eingekauft ist verbranntes Geld.

Schlagwörter: , , , ,


Nov 29 2008

Weltreiche — Untergang — Naturgesetz !

Category: Ausland,Deutsches Reich,Finanzwirtschaft,Geschichte,Politik,ZeitungHorst Zaborowski @ 22:39
 
Untergang von Weltreichen eine Zeitfrage

Weltreiche entstehen nach sich ähnelnden Mustern. Ausbreitung über die Grenzen, Unterdrückung und Ausbeutung der Bevölkerung der „eroberten“ Gebiete. Untergang bahnt sich an, wenn die Aufwendungen zum Erhalt der militärischen Überlegenheit an den Rändern nicht mehr durch die „Einnahmen“ aus den beherrschten Gebieten gedeckt werden. Zerfall setzt ein, wenn die eigene Bevölkerung aus welchen Gründen auch immer, Kosten für den Erhalt des Weltreiches nicht mehr aufbringen will oder kann. Im derzeitigen Stadium fordert das „Weltreich Vereinigte Staaten von Amerika“ die Publizistik heraus, Aufstieg und Untergang zu beleuchten. Continue reading „Weltreiche — Untergang — Naturgesetz !“

Schlagwörter: , , , ,