Apr 07 2017

Volk – Staat – Regierung

Category: Deutsches Reich,Gesellschaft,Parteien,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 00:35


Die Souveränität eines Staates entsteht durch die Bereitschaft seiner Staatsbürger den für die Bürger handelten Politiker einen Gestaltungsfreiraum einzuräumen. In der Bundesrepublik Deutschland wurde und wird dieser Gestaltungsfreiraum missbraucht. Politische wie wirtschaftliche Eliten handeln zu Gunsten Ihrer persönlichen, wie Ihrer wirtschaftlichen Interessen über die Köpfe der Staatsbürger hinweg.

Zum Beispiel:

Immigration wird zur Eroberung der Heimat autochthoner deutscher Bevölkerung durch Bürger von ausländischen Staaten missbraucht!

Trojanische Pferde dabei sind etablierte deutsche staatstragende Parteien die eine staats- verratende Politik betreiben.

Korrektur bei den kommenden Bundestagswahlen durch autochthone Deutsche entscheidet über Fortbestand oder Untergang des deutschen Volkes.

Schlagwörter: , ,


Dez 08 2016

Demokratie und Wahlen

Category: Gesellschaft,Medien,Parteien,PolitikHorst Zaborowski @ 03:00

Welchen Stellenwert besitzen in der CDU Wahlen? Wenn die Vorsitzende Dr. Merkel in die Position der Vorsitzenden gewählt wird – ist die Welt in Ordnung.

Wenn die Junge Union einen Antrag einbringt die doppelte Staatsbürgerschaft aufzukündigen und dieser Antrag mit Mehrheit vom Parteitag angenommen wird reagiert die Vorsitzende Dr. Merkel

Es wird in dieser Legislaturperiode keine Änderung geben.

Ein Satz so wankelmütig ist wie die gesamte Merkelsche Politik. Realität ist, die CDU ist in einer Koalition mit der SPD. Diese Koalition hat eine doppelte Staatsbürgerschaft für in in Deutschland geborenen Kinder ausländischer Eltern beschlossen. SPD/Gabriel hat bereits lauthals verkündet, sich an den Koalitionsvertrag zu halten.

Eine Stellungnahme der CDU Parteivorsitzenden Dr. Merkel wie auf dem CDU-Parteitag „Sie halte den Beschluss persönlich für falsch“ lässt alle Vermutungen offen.

Adenauers Spruch „was stört mich mein Geschwätz von gestern“ bei sich bietenden Gelegenheiten in reale Politik umzusetzen lässt Demokratie und Wahlen zu einer Farce verkommen.

Schlagwörter: , , , ,


Jul 07 2016

Ihr Regierenden – wann kommt es bei Euch an? Wir Staatsbürger sind der Souverän!

Category: EU,Gesellschaft,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 03:47

 Juncker, Staatsfrauen, Staatsmänner und Genossen, kommen Sie von ihrem hohen Roß herunter.

Euer Handlungsspielraum erlischt, sobald Eure Wahlversprechen nicht eingehalten werden!

Wenn Ihr es nicht wahrhaben wollt – sucht Euch ein neues Volk. Wenn es in der Demokratie nicht zu finden ist – Wie wäre es mit ein klein wenig Diktatur?

 

Schlagwörter: , ,


Jul 04 2016

Brexit und Schulzens Taschenspielertrick

Category: Ausland,EU,Geschichte,Gesellschaft,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 18:08

Über die Hintertür will Europa-Parlamentschef Schulze den Brexit Großbritanniens nutzen um, was seit Gründung der EU zu keinem Zeitpunkt eine Chance hatte, aus der EU einen Staat zu „zimmern“.

Bisher reicht der Entscheidungsspielraum des Euro-Rates aus, den Anschein eines dem Standard eines Völkerrechtssubjektes Staat entsprechende Kulisse aufrecht zu erhalten. Zugegeben  mit hohen Souveränität-Verlusten für die Mitgliedstaaten.

Selbst dieser Standard war den Briten zu hoch – und sie  handelten!

Wir Bürger in den Staaten auf dem Kontinent Europa sollten die Chance, die uns ein freiheitliebendes Volk wie die Briten mit ihrem Brexit schenkten nutzen und die Gemengelage EU beenden!

Flickwerk hat zu keiner Zeit eine Chance. Wir Völker auf dem europäischen Kontinent können aus einer langen Geschichte schöpfen. Laßt uns den Frieden, Westfälischen Frieden von Münster und Osnabrück, vom  15. Mai und dem 24. Oktober 1648 zum Vorbild nehmen.

Damals war er der 30jährige Krieg – heute nach beinahe 66 Jahren EU, einer Gründung zur Kontrolle der BRD, ist die Zeit reif.

Reif um ehrlich eine Bilanz ziehen! Alles auf den Verhandlungstisch! Staaten mit freiheitliebenden Völkern können und müssen die Freiheit eines jeden Volkes achten, eine freie Entfaltung nach den jeweiligen Lebensgewohnheiten sichern. Sichern mit einer eigenen Währung eines jeden Staates. Mit der vollen Souveränität eines jeden Staates. Der unabdingbaren Hoheit mit einer einzigen Staatsbürgerschaft! Klare Fronten, klare Verträge ohne Hintertühren bedeuten Sicherheit für alle.

Schlagwörter: , ,


Jul 03 2016

EU – ein Auslaufmodell

Category: EU,Gesellschaft,Parteien,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 16:44

Als Zwangsjacke konzipiert für „die Deutschen“!  Von den Deutschen freudig formuliert: von deutschem Boden darf niemals mehr ein Krieg ausgehen.

Was ist geschehen? Von deutschem Boden, in Ramstein,  werden auf der Welt durch Mörderdrohnen Menschen getötet.

In Afghanistan wurde Krieg geführt, länger als der Zweite Weltkrieg.

Also  nichts mit dem Friedensmodell Europäische Union. Bezahlt werden muß dieser Irrsinn von den fleißig arbeitenden Deutschen.

Konstruktion EU wurde zu keinem Zeitpunkt von den Völkern in Europa legitimiert. Das Europäische Parlament wird noch nicht einmal von der Hälfte der Bürger in den einzelnen Staaten gewählt. Die Europäische Kommission wird von einzelnen souveränen Staaten in Europa ausgekungelt.

Nach dem Brexit in Großbritannien werden Versprechen in die Welt posaunt. Diese Herrschaften hatten faßt 70 Jahre Zeit alle diese schönen Versprechen in Taten umzusetzen.

Was oder wer kann helfen:

  1. Euro abschaffen, nationale Währungen einführen. Währungsschwankungen wirken als natürliche Regulatoren.
  2. Volle Souveränität aller Staaten auf dem europäischen Kontinent gegenseitig anerkennen.
  3. Bürger der BRD müssen sich für eine Staatsbürgerschaft entscheiden.
  4. Einbürgerung in die BRD für 5  Jahre aussetzen.
  5. Grenzkontrollen einführen.  Bei richtigem Einsatz aller heutigen technischen Möglichkeiten wird der Aufenthalt für Personen an der Grenze im Sekunden oder Minutentakt notwendig werden. – Bei Autodieben und Verbrechern jedoch wesentlich länger.
  6. Warenverkehr ohne Zölle zu erheben. Anreiße schaffen Warenverkehr über Schiene und Schiff abzuwickeln.
  7. Kriminalitätsbekämpfung: Ausländische Straffällige nach zweiter Verurteilung lebenslang ausweisen.
  8. Verhandlungen mit Staaten am Mittelmeer über Pachtung einer Insel im warmen Bereich auf 99 Jahre. Aufbau und Unterhaltung menschenwürdiger Unterkünfte. Auszuweisende, ob Straftäter oder Personen ohne Aufenthaltsgenehmigung dorthin verbringen.

 

Schlagwörter: , , , , ,


Mai 02 2015

Gabriels Luftnummer

Category: Ausland,Gesellschaft,Justiz,Parteien,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 10:09

Um den Angelpunkt im TTIP-Streit, die Einrichtung von Schiedsgerichten auf privatwirtschaftlicher Basis zu glätten, schlägt Gabriel eine Gründung eines europäisch-amerikanischen Handelsgerichtshofes vor.

Damit ist der Zeitpunkt gekommen die Ernennung von Richtern in der Bundesrepublik Deutschland zu hinterfragen.

Wenn wir davon ausgehen sollen, daß der Souverän das Staatsvolk ist, muß auch der Souverän und nicht von ihm Delegierte, Abgeordnete andere Staatsdiener, Richter wählen.

Um wie viel anrüchiger ist es von Interessengruppen Richter in ein Amt zu installieren in dem die Souveränität von Staaten in Frage gestellt werden kann.

Bürger heute sich wehren,  bewahrt morgen vor Tränen

 

Widerstand gegen TTIP

Schlagwörter: , , ,


Mrz 08 2015

Einwanderungsländer im Vergleich

Category: Ausland,Geschichte,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 14:06

Kanada 9.984.670 km² -Einwohner 34.568.211 (2013)
Amerika 9.642.138 km² -Einwohner 316.668.567 (2013)
Deutschland 357.050 km² -Einwohner 81.147.265 (2013)

Diese Fakten zur Kenntnis der Träumer von einem Einwanderungsland Bundesrepublik Deutschland.

Grundfrage: Ist der Staatsbürger Diener für die Wirtschaft.
Oder ist die Wirtschaft Diener für den Staatsbürger.

Aus allen Völkern dieser Welt Eliten abwerben und die durch diesen Abzug zwangläufig entstehende Bremsung der wirtschaftlichen Entwicklung in ihren Ländern mit Zuwendungen aus der Bundesepublik Deutschland ersetzen.
Diese Zuwendungen bezahlen dann einheimische Arbeiter und Angestellte mit geringerem Lohn als den, der ihnen aus der wirtschaftlichen Entwicklung in der BRD zufließen müßte.

Zusätzlich beziehen ca. 1,3 Millonen beruflich Beschäftigte
(sog.Aufstocker) Geld vom Staat zum Lebensunterhalt.

Arbeitslose 3.017.000 im Februar 2015.

Wozu brauchen wir Zuwanderung, wenn für die Arbeitskraft von ca. Viereinhalb Millionen Bürger der BRD kein Bedarf besteht?

Schlagwörter: , , ,


Feb 16 2013

Ein Grüner für Zwangsgermanisierung!

Category: Gesellschaft,Parteien,PolitikHorst Zaborowski @ 16:39

Spiegel-Online meldet: Samstag, 16.02.2013 – 11:43 Uhr
Optionspflicht: Kinder von Zuwanderern verlieren deutsche Staatsangehörigkeit.

Wen stört das ?

Es ist integrationspolitischer Unsinn, in Deutschland geborenen Kindern die deutsche Staatsangehörigkeit nur unter Vorbehalt zu gewähren und sie vor die Zwangswahl zu stellen“, sagt Memet Kilic, migrationspolitischer Sprecher der Grünen.

Haben da etwa 3300 in Deutschland lebende Menschen sich frei entschieden? Es soll sich um Menschen handeln die zwei Staatsbürgerschaften besitzen und somit weiterhin Staatsbürger ihres Wahllandes sind.

Hat Herr Memet Kilic seine Arbeit wohl nicht ordentlich gemacht. Pech gehabt – diese 3300 können Sie nicht mehr wählen.

Schlagwörter: , ,


Aug 22 2012

Staat kontra Staatsbürger

Category: EU,Gesellschaft,Medien,Politik,Recht,VolkHorst Zaborowski @ 16:26

Im Grunde genommen ist ein solcher Gegensatz nicht möglich. In einem demokratischen Staatsgefüge ist der Staatsbürger der Souverän. Alle Staatsorgane sind Diener des souveränen Staatsbürger.

Die Frage muß erlaubt sein, haftet der Staatsbürger mit seinem Privatvermögen für die Schulden des Staates? Dies wäre denkbar, wenn auch die Staats-Diener des Staates für ihre Fehlleistungen persönlich haften würden.

Durch Gesetze ist der Staatsdiener von einer Haftung für seine Handlungen befreit.

Staats-Diener sind auch Staatsbürger. Es würde gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoßen wenn ein Teil der Staatsbürger zur Haftung herangezogen und der zugegebenermaßen kleinere Teil der Staatsbürger von der Haftung befreit würde.

Bedenken dies Publizisten, wenn sie Vergleiche zwischen Privatvermögen und Staatsvermögen in die Welt setzen.

Zur Verwirrung tragen dann noch die Vergleiche zwischen Privatschulden und Staatsschulden bei.

Diese Verschleierungstaktik soll davon ablenken, daß die Staatsdiener ihre Arbeit im gesamten gesehen schlecht gemacht haben.

Statt nun ihren Hut zu nehmen und sich klamm heimlich in den „wohlverdienten Ruhestand“ versetzen zu lassen holen sie mit dem ESM das Ei des Columbus aus der Trickkiste.

Wie wunderbar, für diese „Staatsdiener“, die im Grunde genommen nicht wissen welchem Staat sie dienen wollen.

Freier Handlungsspielraum, keinem verantwortlich, dem Herrgott gleichgesetzt.

Und der Souveräne, abgesehen von den weniger als einem Prozent Widerstand-Leistenden, schweigt.

Schlagwörter: , ,


Aug 14 2012

Demokratie und Volksabstimmung

Category: Gesellschaft,Politik,RechtHorst Zaborowski @ 09:04

Eine harmonische Vereinigung, auf den ersten Blick, das Ideal. Vor lauter Harmonie wird vergessen, daß auch in einer Demokratie, sowie durch eine Volksabstimmung Beschlüsse gefasst und durchgesetzt werden müssen.

Wir, die entscheidenden Staatsbürger sind und bleiben in der Verantwortung.

In der BRD-Demokratie endet unsere Verantwortung nicht mit der Abgabe unserer Stimme. – Jedoch der größte Teil deutscher wahlberechtigter Staatsbürger, wenn er dann an der Wahl teilgenommen hat, verhält sich so, als ob mit der Stimmabgabe „alles erledigt ist“. Continue reading „Demokratie und Volksabstimmung“

Schlagwörter: , , , , ,