Aug 07 2017

Die EU ist nicht Europa und es wird auch keinen Staat Europa geben.

Category: EU,Geschichte,Gesellschaft,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 02:11

Auf dem Kontinent Europa lebten und kämpften miteinander weit vor Christi Geburt Volksstämme. Aus diesen Volksstämmen entwickelten sich Völker und Staaten. In diesen Zeiten gelang es immer wieder einzelnen Stämmen, Völkern und Staaten für einen gewissen Zeitrahmen einen Teil vom Kontinent Europa unter ihre Herrschaft zu bringen.

In diesen Kämpfen wurde viele Länder verwüstet und Menschen getötet. Angetrieben wurde die Menschen jeweils mit vorgegaukelten weltlichen und religiösen Idealen. Nutznießer waren und sind die jeweiligen Oberschichten der Völker.

Die auf allen Gebieten sich entwickelten Techniken waren Segen und Fluch zugleich. Wobei die Militärtechnik bis hin zu dem Atombomben ein Potenzial entwickelt hat das eine Vernichtung unseres gesamten Planeten Erde ermöglicht.

Uns Menschen sind von Natur aus Fähigkeiten mitgegeben worden Entscheidungen treffen zu können. Setzen wir unseren Verstand ein um miteinander in unsrem jeweiligen Stamm, Volk oder Staat Lebensformen zu erhalten die uns Allen ein Überleben ermöglichen.

Lassen wir uns nicht verführen in die Lebensräume der jeweiligen anderen Stämme, Völker und Staaten einzudringen.

Wehren wir uns gegen alle „Weltenbeglücker“, gegen alle Raffies die ihrem Vorteiles willen uns um unser Leben betrügen wollen.

Schlagwörter: , , ,


Dez 19 2016

Freie Völker entscheiden in eigener Verantwortung!

Category: Ausland,EU,Gesellschaft,Parteien,VolkHorst Zaborowski @ 02:24

Alle internationale Vereinbarungen, Regelungen usw greifen in Hoheitsrechte der Völker ein. Entscheidend ist, wie weit die für die einzelnen Staaten Handelnden den Willen ihrer Völker vertreten.

Die europäische Union ist kein gutes Beispiel. Der Grundsatz „Verträge müssen eingehalten werden (Pacta sunt servanda)“ ist für die Völker in Europa eine Bürde. Diese zu tragen sind mehrere Völker auf dem europäischen Kontinent nicht mehr bereit.

In Österreich ist mit der Wahl des Bundespräsidenten Van der Bellen das letzte Wort noch nicht gesprochen. In Großbritannien wurde für den Brexit gestimmt. Jetzt beginnt die Quadratur des Kreises – austreten – jedoch Vorteile eines Binnenmarktes behalten. In Frankreich steht Marine Le Pen bereit bei den französischen Präsidentschaftswahlen am 22. April 2017 die Macht zu erringen. In Holland verbreitet Geert Wilders seine Position.

Werden wir Deutsche uns, 70 Jahre nach Kriegsende, in der Kraft zur Freiheit und eigenen Verantwortung der Bürger zusammenfinden?

Schlagwörter: , ,


Sep 08 2016

Grüße aus der Diaspora

Category: Gesellschaft,Globalisierung,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 19:04

Viele, sehr viele Völker dieser Welt tummeln sich auf unseren Straßen. Auf Deutschlands Straßen, auf Straßen der Bundesrepublik Deutschland, auf Merkels – das schaffen wir – Straßen. Ob jung oder alt, Mann oder Frau, das Sprachen-Wirrwarr, ob Tag oder Nacht rauscht an unsere Ohren. Wir autochthone Deutsche haben die Hoheit über das öffentliche Leben unter diesen Umständen bereits heute verloren. Wenn diese vorwiegend junge Männer und Frauen unsere Heimat weiterhin uneingeschränkt erobern können, wird es eine weitere Bundestagswahl nach 2017 nicht mehr geben.

Wenn wir Autochthone Deutsche, aus welchen Gründen auch immer bisher den Wahl-Muffel gespielt haben, wir haben nicht mehr viel Zeit – darum raus aus der Lethargie!

Ansonsten brauchen wir nicht mehr in andere Länder in den Urlaub  zu fahren – Alle, aber auch alle Nationen dieser Welt tummeln sich dann in unserer Heimat. Mit dem Unterschied in ihren Ländern sind sie zu uns deutschen Urlaubern nett und hilfreich, um unser Wohlergehen bemüht. Einmal als Eroberer unserer Heimat Deutschland dürfen wir dann den Schuhputzer machen

Schlagwörter: , ,