Apr 15 2017

Europa ohne EU

Category: Ausland,Gesellschaft,Kriminalität,Politik,Verkehr,VolkHorst Zaborowski @ 01:25


Ein Gedanke der auf Nutzen und Schaden hin abgeklopft werden sollte.

Fakt ist: Der Euro ist in 23 Länder Europa Währung. Auf dem Kontinent Europa liegen 49 Länder.

Das Argument einer Währung im europäischen Raum ist somit entfallen.

27 Staaten gehören der EU an. 15 Staaten gehören der EU nicht an: Albanien, Andorra, Bosnien-Herzegowina, Liechtenstein, Moldawien, Monaco, Montenegro, Norwegen, Russland, San Marino, Schweiz, Serbien, Ukraine, Weißrussland, Vatikan.

In jedem Staat auf dem europäischen Kontinent wird eine eigene Sprache gesprochen.

Für die EU spricht die Reisefreiheit. Diese Reisefreiheit wird auch von Verbrecherbanden genutzt.

Es gilt abzuwägen bei der Fahrt in den Urlaub einige Minuten an den Grenzen zu warten und bei der Ankunft in der eigenen Wohnung alles an seinem Platz vorzufinden –

oder keine Wartezeit an den Grenzen und bei der Rückkehr sich mit der Versicherung, soweit eine abgeschlossen wurde, über den entstandenen Einbruch-Schaden auseinanderzusetzen.

Schlagwörter: , , ,


Jul 03 2016

EU – ein Auslaufmodell

Category: EU,Gesellschaft,Parteien,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 16:44

Als Zwangsjacke konzipiert für „die Deutschen“!  Von den Deutschen freudig formuliert: von deutschem Boden darf niemals mehr ein Krieg ausgehen.

Was ist geschehen? Von deutschem Boden, in Ramstein,  werden auf der Welt durch Mörderdrohnen Menschen getötet.

In Afghanistan wurde Krieg geführt, länger als der Zweite Weltkrieg.

Also  nichts mit dem Friedensmodell Europäische Union. Bezahlt werden muß dieser Irrsinn von den fleißig arbeitenden Deutschen.

Konstruktion EU wurde zu keinem Zeitpunkt von den Völkern in Europa legitimiert. Das Europäische Parlament wird noch nicht einmal von der Hälfte der Bürger in den einzelnen Staaten gewählt. Die Europäische Kommission wird von einzelnen souveränen Staaten in Europa ausgekungelt.

Nach dem Brexit in Großbritannien werden Versprechen in die Welt posaunt. Diese Herrschaften hatten faßt 70 Jahre Zeit alle diese schönen Versprechen in Taten umzusetzen.

Was oder wer kann helfen:

  1. Euro abschaffen, nationale Währungen einführen. Währungsschwankungen wirken als natürliche Regulatoren.
  2. Volle Souveränität aller Staaten auf dem europäischen Kontinent gegenseitig anerkennen.
  3. Bürger der BRD müssen sich für eine Staatsbürgerschaft entscheiden.
  4. Einbürgerung in die BRD für 5  Jahre aussetzen.
  5. Grenzkontrollen einführen.  Bei richtigem Einsatz aller heutigen technischen Möglichkeiten wird der Aufenthalt für Personen an der Grenze im Sekunden oder Minutentakt notwendig werden. – Bei Autodieben und Verbrechern jedoch wesentlich länger.
  6. Warenverkehr ohne Zölle zu erheben. Anreiße schaffen Warenverkehr über Schiene und Schiff abzuwickeln.
  7. Kriminalitätsbekämpfung: Ausländische Straffällige nach zweiter Verurteilung lebenslang ausweisen.
  8. Verhandlungen mit Staaten am Mittelmeer über Pachtung einer Insel im warmen Bereich auf 99 Jahre. Aufbau und Unterhaltung menschenwürdiger Unterkünfte. Auszuweisende, ob Straftäter oder Personen ohne Aufenthaltsgenehmigung dorthin verbringen.

 

Schlagwörter: , , , , ,


Aug 09 2012

Durchhalteparolen

Category: Gesellschaft,Medien,Politik,Volk,WirtschaftHorst Zaborowski @ 00:00

Wir Deutsche sind allzu oft bereit (gewesen und sind es leider auch noch heute) an Durchhalteparolen zu glauben.

Zwei entscheidende Felder auf denen eine Medien-Schlacht um Durchhalteparolen tobt sind die Energiewende und der Euro. Continue reading „Durchhalteparolen“

Schlagwörter: , , ,


Jun 28 2012

Staatsbürgerinnen und Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland

Category: Deutsches Reich,EU,VolkHorst Zaborowski @ 09:04

Wir bauten seit 1949 in 63 Jahren unseren Staat auf. Die DM wurde zu einer in der Welt begehrten Währung. Unsere Lebensverhältnisse verbesserten sich. Ab 1. Januar 2002 wurde in der Bundesrepublik Deutschland der Euro als Währung eingeführt, ohne uns — das deutsche Volk, das diesen Staat aufgebaut hat — zu fragen.

Der Euro sollte das Zusammenleben der Völker Europas fördern. – Er wurde zum Sprengstoff. Continue reading „Staatsbürgerinnen und Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland“

Schlagwörter: , , , , , , ,


Jun 09 2012

Für ein Europa freier Völker und souveräner Staaten. Raus aus der Brüsseler EU-Bürokraten-Diktatur. Russland ist traditionell ein Staat in Europa.

Category: EU,Militär,überstaatlich,VolkHorst Zaborowski @ 07:55

Europa unter ein „Kommando“ war seit der Zeitenwende ein Zusammenschluss auf Zeit. In dieser Zeit wurde die natürliche Entwickelung eines jeden Volkes, welches dem jeweiligen „Kommando“ unterworfen war behindert.

Wir wollen frei sein von jeglicher Einmischung in die inneren Angelegenheiten souveräner Staaten. Continue reading „Für ein Europa freier Völker und souveräner Staaten. Raus aus der Brüsseler EU-Bürokraten-Diktatur. Russland ist traditionell ein Staat in Europa.“

Schlagwörter:


Mai 11 2012

Währung und Eigentum…

Category: EU,Finanzwirtschaft,Parteien,Politik,VolkHorst Zaborowski @ 15:02

…mitentscheidend über Lebensverhältnisse bei den meisten Völkern dieser Erde. Diese Bundesrepublik Deutschland würde längst nicht mehr in den Genuß des Tripple AAA kommen, wären da nicht die Millionen fleißige Staatsbürger, die von Piratentum nichts halten und in mühevoller, ausdauernder Arbeit Werte schaffen. Ob in abhängigen Arbeitsverhältnissen oder mit selbständiger Tätigkeit, entscheidend für Bildung von Eigentum sind Möglichkeiten, die ein Staat für seine Bürger bereit zu halten hat. Eine Politik mit Augenmaß und Verlässlichkeit. In der Bundesrepublik Deutschland vorhandenes Privat-Eigentum ist Sicherheit und bewegt Geldanleger, Staatsanleihen der BRD zu erwerben. Die Bundesrepublik Deutschland ist als Staat genau so überschuldet wie die meisten Staaten in Europa. – Insgesamt einer Räuber- (oder Piraten-) -Bande gleich, die Eigentum von kommenden Generationen an sich reißt. Continue reading „Währung und Eigentum…“

Schlagwörter: , , , , , , ,


Jul 12 2011

Zwangswährung der EU am Ende

Category: EU,Finanzwirtschaft,PolitikHorst Zaborowski @ 06:41

Eine Währung die den Völkern aufgezwungen wurde um ihre Integrität zu zerstören. Der Euro sollte einem Staat Europa den Weg ebnen. Einem Staat als Zwitter aus Demokratie und Diktatur in dem der ordentliche Bürger betrogen wird und alle Gauner der Welt gut verdienen können.
Eine Währung in der wir Deutsche mit besonderen Lasten bedacht wurden. Ein goldenes Gefängnis für Deutsche, eine Zähmung über Jahrhunderte, einem unendlichen Superversailles auf samtenen Pfoten.
Von Spielern mit Wunschvorstellungen installiert um Menschen wie Gegenstände manipulieren zu können.
Eine Währung mit dem Unwort -alternativlos den Bürgern in Europa schmackhaft gemacht. Wir Deutsche wurden mit dem unkontrollierten Reiseverkehr gelockt, ohne Geldumtausch und Wartezeiten an den Grenzen.
Politiker behaupten deutsche Güter werden überwiegend in Europa exportiert. Worin liegt der Nutzen, wenn letztendlich diese, von den Firmen exportierten Güter, von der Gemeinschaft der deutschen Steuerzahler im Wege über „Rettungsschirme“ bezahlt werden?
Euro heißt Freiheit für die Wirtschaft auf Kosten des Lebensstandards derer die die Werte schaffen.

Schlagwörter: , ,


Jun 08 2011

Griechenland – Faß ohne Boden

Category: Finanzwirtschaft,PolitikHorst Zaborowski @ 20:14

Nehmen unsere Politiker Drogen? Keine Sparkasse würde Otto Normalverbraucher wenn er in der Situation von Griechenland wäre einen Kredit geben.

Kanzlerin und Finanzminister der Bundesrepublik schöpfen aus unserem Billionen-Schulden-Loch neue Kredite. Europäische Zentralbank, obwohl nach den Europäischen Verträgen nicht berechtigt Staatsanleihen von Ländern die in der EU sind in ihre „Kasse“ zu nehmen – stört sich nicht an diese Verträge. IWF schaufelt auch weiterhin Kredite in das griechische Faß ohne Boden. – Und dies alles nur aus der Angst, dass ihnen die Fehlkonstruktion Euro um die Ohren fliegen kann.
Eine Währung ohne Staat – ein Zaubertrick moderner Finanzgaukler – von Fanatikern und Illusionisten aus der Taufe gehoben ist auf der abschüssigen Bahn allen irdischen.

Verantwortungsvolle Politiker würden die Reißleine ziehen und mit den ihnen anvertrauten schnellstmöglich auf der beliebten und bewährten DM landen.

Schlagwörter: , , , , ,


Mai 16 2011

Blutsauger Euro abschütteln!

Category: Deutsches Reich,Finanzwirtschaft,Geschichte,Politik,Recht,VolkHorst Zaborowski @ 16:22

Als de Gaulle 1962 ein Europa der Staaten bzw. der „Vaterländer“ unter der Führung Frankreichs forderte waren mit der „Montan-Union“ und den „Römischen Verträgen“ bereits die Ketten für die Bundesrepublik Deutschland geschmiedet. Das Bekenntnis zum Europa der Vaterländer zielt auf die kontinentalen Staaten Europas, und hatte mit den „guten Verhältnis“ zu Konrad Adenauer nicht viel zu tun.
Trotz Allem – wenn die Entwicklung Europas in de Gaulle´s Sinn vonstatten gegangen wäre könnte auch die Bundesrepublik Deutschland damit leben. Vorausgesetzt die Eliten der BRD hätten mit der gleichen Begeisterung wie de Gaulle sich für Frankreichs Interesse eingesetzt hat, dies auch für ihr Heimat- und Vaterland getan. Continue reading „Blutsauger Euro abschütteln!“

Schlagwörter: , , , , , , ,